Verbale Entwicklungsdyspraxie

Die Symptome sind mit denen der Sprechapraxie (Planung von Sprechbewegungen) vergleichbar.

Schon früh zeigen betroffene  Säuglinge/ Kinder Probleme bei der Nahrungsaufnahme. Sie verschlucken  sich häufig, weil der Ablauf von Saugen-Schlucken-Atmen beeinträchtigt ist. Auch kann beobachtet werden, dass die Kinder grobmotorisch ungeschickt sind (z.B. häufiges Stolpern). Die Sprachentwicklung dieser Kinder ist dadurch gekennzeichnet, dass sie nur wenige Laute produzieren. In den ersten Lautproduktionen fehlen die Konsonanten, sie produzieren eine Art "Vokalsprache" (z. B. "aaoo"). Sie werden auch als "stille Babys" bezeichnet und haben einen verspäteten Sprechbeginn.