Sprechapraxie (Sprechstörung)

Die Sprechapraxie ist eine Störung der Planung von Sprechbewegungen (Artikulation, Sprechmelodie und -rhythmus). Symptome dafür sind Ersetzungen oder Vertauschungen von Lauten, verminderte Sprechgeschwindigkeit, gedehnten aussprechen von Vokalen und eine silbische Sprechweise. Betroffene sind mit ihrem eigenen Sprechen unzufrieden, zeigen Sprechanstrengung und mimische Mitbewegungen. Außerdem sind sie im Hals- und Gesichtsbereich verspannt und haben eine gepresste Stimme.

In der Therapie wird die Artikulation behandelt und die orofaciale Muskulatur trainiert.