Informationen

Ergotherapie bekommen Sie verordnet, wenn bei Ihnen ein neurologisches, orthopädisches  oder  psychisches Krankheitsbild diagnostiziert wurde und ihr behandelnder Arzt Ergotherapie als therapeutische Maßnahme verschrieben hat.

Nach einer differenzierten ergotherapeutischen Befunderhebung werden gemeinsam mit dem Patienten und/oder dessen Angehörigen die individuellen Ziele erarbeitet, der Behandlungsplan erstellt und die entsprechenden Behandlungsmethoden und Medien gewählt. Während des therapeutischen Prozesses müssen Ziele, Behandlungsplan und Behandlungsmethoden ständig dem Können des Patienten und der veränderten Situation angepasst werden. Neben geeigneten Übungen soll auch der Einsatz von Hilfsmitteln, die angepasst und deren Handhabung geübt wird, dazu beitragen, dass ein Optimum an Rehabilitation erreicht wird.

Für das Erstgespräch bitte mitbringen:
Rezept, aktuelle Befreiungskarte, Arztbericht (falls vorhanden), Chipkarte, Handtuch und ggf. Begleitperson

Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung